An diesem Wochenende (07.April 2018)  starteten gleich zwei Schweizerinnen in Egna. An diesem ISU (internationalen) Wettkampf  „Egna Spring Trophy„, starteten die beiden Teamkolleginnen vom Eislaufclub St Jakob, in der Kategorie  Advanced Novice.
Kimmy Repond führte nach dem Kurzprogram gegen 25 internationale Läuferinnen, verlor aber gegen die Finnin Mai Helske im Schlussrang um nur knappe 0.5 Punkte.
Die elfjährige Kimmy zeigte sowohl im Kurzprogram wie auch in der Kür die höchsten Repräsentationsnoten und auch sonst waren beide Programme technisch absolut fehlerfrei. Die zwei Jahre ältere Finnen Mai Helske zeigte in der Kür zwei Dreifachsprünge mehr als Kimmy, was ihr zum knappen Sieg verhalf.  Dennoch kann Kimmy, die amtierende Schweizermeisterin in der Kategorie U13,  sehr zufrieden sein mit ihrer Saison, siegte sie in dieser Saison an zwei intenarionalen Wettkämpfen (Paris und Sofia)  und belegte einmal den zweiten Platz (Egna).
Ihre Teamkollegin Anna la Porta versuchte bereits im Kurzprogram den Dreifachflip, welcher im Kurzprogram noch under rotated war. In der Kür war der Dreifachflip rotated, leider aber gestürzt. Ebenfalls gestürzt war der Dreifachtoulpup, den Anna la Porta souverän in dieser Saison gezeigt hat. Die amtierende Schweizermeisterin der Kategorie U14 belegte den 12 Schlussang.
http://www.fisg.it/upload/result/4597/CAT010RS.HTM